VW Skandal: Zündstoff aus USA

| 07.02.2018 | Wirtschaft

6. Februar 2018:  In Stuttgart gib es eine weitere Razzia bei Audi. In den USA liefern die Aufdeckerplattform “ProPublica” und Fortune brisanten Zündstoff über VW Dieselgate. Gestützt auf US-Strafakten, Geständnisse, Aussagen von Zeugen und Staatsanwälten kommt der investigative Journalist  Roger Parloff zu dem Schluss, dass hochrangige Konzern-Manager falsch gehandelt haben. Manche US- Staatsanwälte sähen genug Stoff, um Ex-Konzern-Boss Martin Winterkorn zu klagen. Trotzdem sieht es nicht danach aus, dass Spitzenmanager zu hohen Gefängnisstrafen verurteilt werden.  Das Dossier zeichnet ein erschreckendes Bild über die Skrupellosigkeit der VW-Konzernmanager gegenüber Kunden und Behörden. (Fortsetzung)

20180207_181754

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren