Aufgelegter Elfer: OGH Urteil gegen Fiat Wohnmobile

  • Beitrags-Kategorie:Sonstiges
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Die erfolgreiche Abgasklage gegen Fiat (genauer: FCA Italy S.p.A.) wegen eines Wohnmobils mit dem Fahrgestell „Fiat Ducato“ ist ein aufgelegter Elfmeter für weitere Klagen in Österreich. Denn Rechtsanwalt Mag. Michael Poduschka, der diese Klage bis zum Obersten Gerichtshof (OGH) erfolgreich durchgekämpft hat, ist sich im Interview mit mir sicher: „Wohnmobilbesitzer können noch immer klagen, noch ist nichts verjährt.“ Wie der „Kurier“ als erster berichtete, sprach der OGH einem österreichischem Ehepaar 6.100 Euro Schadenersatz (10% vom Kaufpreis) für ihr Wohnmobil zu,…

WeiterlesenAufgelegter Elfer: OGH Urteil gegen Fiat Wohnmobile

Jagd auf Journalisten: 6 Fragen

  • Beitrags-Kategorie:ArchivPolitikSonstiges
  • Lesedauer:15 min Lesezeit

Nach den Ereignissen rund um die stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung (SZ) kann man nicht zur Tagesordnung übergehen. Mindestens sechs wichtige offene Fragen an die "SZ", an Medien und die Gesellschaft drängen sich auf. Aber zunächst die Fakten in Kürze. FAKTEN Unruhe in der Redaktion  In der „Süddeutschen Zeitung“ („SZ“) gibt es Unruhe, auch weil Chefredakteur Wolfgang Krach zuletzt Fehler in der Berichterstattung einräumen musste. Auch seine Nachfolge als einer von zwei gleichberechtigten Chefredakteure (seit 2015) ist offen. Am 18.…

WeiterlesenJagd auf Journalisten: 6 Fragen

Ein Mann in Bewegung

  • Beitrags-Kategorie:ArchivSonstiges
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Dr. Otto Schönherr, langjähriger Chefredakteur der Austria Presse Agentur (APA), ist vergangene Woche gestorben, im 93. Lebensjahr. Er war nicht nur ein hervorragender und mein erster Chefredakteur. Er war auch ein Vorbild als Mensch und verkörperte das, worum es in diesem Blog geht: Bewegung. Fortsetzung

 

 

Dr. Otto Schönherr mit Lydia Ninz
Dr. Otto Schönherr mit Lydia Ninz, Foto Henisch

WeiterlesenEin Mann in Bewegung

Tanzen mit dem Teufel

  • Beitrags-Kategorie:ArchivSonstiges
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Wo dieser Teufel auftaucht, versprüht er gute Laune. Er scherzt, lacht, hüpft, lässt sich fotografieren, ist für jeden Spaß zu haben. Wild fuchtelnd mit seinem Dreizack rennt er den Zuschauern hinterher. Schrecken verbreitet er trotzdem nicht. Vor allem aber feuert  er die Rad-Rennprofis höllisch an: Der Mann im diabolischen Kostüm, der es als Maskottchen der Tour de France zur Weltberühmtheit brachte. Er treibt sein Satanswesen nicht nur in Frankreich, sondern kommt immer wieder auch nach Österreich, etwa jetzt zur Österreich-Rundfahrt.Fortsetzung…

WeiterlesenTanzen mit dem Teufel