VW: Kläger lässt sich nicht kaufen

| 18.11.2017 | Wirtschaft

Ein VW-Händler hat ihm einen doppelt so teuren nagelneuen Tiguan angeboten, wenn er seine Klage  vorzeitig und außergerichtlich zurückzieht. Doch der oberösterreichische Besitzer eines manipulierten VW-Tiguan will das Gerichtsverfahren unbeirrt bis zum Ende durchstehen, berichtet Luise Ungerboeck im Standard. Eine wichtige Rolle spielt dabei ein technisches Gutachten, das bald vorliegen soll und für zusätzliche Brisanz sorgt. (Fortsetzung)

 

Reichte Anzeige ein

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren