Tag: Rundreise Israel

Noch vor dem Papst in Bethlehem

| 24.12.2015 | Reise

Im Frühjahr 2014 machten wir uns auf den Weg nach Betlehem, um - noch vor Papst Franziskus – jenen Ort zu besuchen, wo Jesus angeblich auf die Welt gekommen ist. Jetzt, in diesen Tagen zwischen den Jahren tauchen die vielen Bilder, das Video (siehe unten) und all die bunten Impressionen auf, die wir damals gesammelt haben . Fortsetzung

Lydia Ninz in der Geburtskirche in Bethlehem. Der 14-zackige Stern zeigt wo Jesus geboren wurde

Zum Youtube-Video mit Lydia Ninz in Bethlehem

Please like & share:

Zu guter Letzt in Tel Aviv

| 29.05.2014 | Reise

Angeblich ist es „in“, auch nur für ein Wochenende von Wien nach Tel Aviv zu fliegen. Um ein paar Tage ein zu tauchen in diese Partystadt mit ihrem pulsierendem Nachleben, herrlichem Essen und einem endlos langen Strand zum Chillen und Grillen. Fortsetzung

Party in Tel Aviv

Zum Youtube-Video mit Lydia Ninz in Tel Aviv

Please like & share:

Noch vor dem Papst in Jerusalem

| 25.05.2014 | Reise

„Über der Stadt lacht das  Sonnenlicht, doch die Menschen finden oft das Lachen nicht, in Jerusalem“. So besingt Daliah Lavi ihre Heimatstadt. Beim Hinaufstapfen der  berühmten Via Dolorosa in der Altstadt,  klingt  dieses Lied im Ohr. Die Gassen sind so eng, dass die Menschen hier tatsächlich weder Sonne noch Regen zu spüren bekommen. Fortsetzung

Lydia Ninz in der Grabeskirche Jesu in Jerusalem Israel

Zum Youtube-Video mit Lydia Ninz in Jerusalem

Please like & share:

Noch vor dem Papst in Elat

| 21.05.2014 | Reise

Wanderer, kommst du nach Elat … dann kannst dich ausruhen, austoben oder aktiv die faszinierende Umwelt erkunden. Der schmale Küstenstreifen am Roten Meer zwischen Jordanien und Ägypten ist nur knapp sechs Kilometer lang. Eine schöne Oase zum Durchatmen nach viel Wüstenstaub und Besichtigungsmarathons. Fortsetzung

Lydia Ninz in Elat

Zum Youtube-Video von Lydia Ninz in Elat

Please like & share:

Noch vor dem Papst in Massada

| 18.05.2014 | Reise

Sie singen. Schlagen Abkürzungen ein. Nur wenige traben unmotiviert dahin. Ungewöhnlich viele Kids nehmen den steilen Schlangenweg. Den Weg nach Massada – dem Symbol jüdischer Widerstandskraft, dem Sinnbild für Freiheit. Fortsetzung

Blick von Massada, dem Sinnbild für Widerstandskraft

Zum Youtube-Video mit Lydia Ninz in Massada

Please like & share:

Nichts für Päpste: Ferkeln am Toten Meer

| 15.05.2014 | Reise

„Ein herrlicher Platz zum Schwimmen und sich danach einzuferkeln ist das En Gedi Spa“. So steht es wörtlich im lonley planet über Israel und Palästina. Einferkeln? Das klingt gut. Unanständig gut. Das müssen wir unbedingt ausprobieren. Wir erfahren: Es gibt zwei Varianten, sich hier im Schlamm zu suhlen, eine zivilisierte und eine urige. Fortsetzung.     Lydia Ninz beim Ferkeln am Toten Meer

Zum Youtube-Video mit Lydia Ninz beim Ferkeln am Toten Meer    

Please like & share:

Noch vor dem Papst am Toten Meer

| 12.05.2014 | Reise

Salz auf der Haut. Wo kann man es besser spüren als im Toten Meer? 30 Prozent Salz enthält sein Wasser, zehnmal mehr als andere Meere. Auch sonst steckt allerhand drin: Natrium, Magnesium, Kalium, Kalzium, Brom. Schon Cleopatra, die ägyptische Königin, ließ für ihren Luxuskörper kostbares „weißes Gold“ aus dem Toten Meer von Karawanen an ihren Hof bringen. Was für das antike Schönheitsideal recht war, soll auch uns billig sein. Fortsetzung

Lydia Ninz liegt im Toten Meer

Zum Youtube-Video mit Lydia Ninz am Toten Meer

Please like & share:

Noch vor dem Papst am Jordan

| 07.05.2014 | Reise

Im heiligen Land den heiligen Fluss zu besuchen, ist ein Muss. Also auf zum Jordan, auch wenn man sich um ihn in den letzten Jahren ernsthaft Sorgen machen musste. Ist er wirklich selber zu einem erbärmlichen Rinnsal verkommen, zu einer stinkenden Kloake, zu einem aktuten Pflegefall? Auf zu einem Lokalaugenschein nach Yardenit, am Südufer des See Genezareth, wo Johannes Jesus getauft haben soll. Fortsetzung

 

Im Jordan schwimmt ein Biber

Zum Youtube Video mit Lydia Ninz

Please like & share:

Noch vor dem Papst in Nazareth

| 29.04.2014 | Reise

Von Akko mit seiner kriegerischen Geschichte geht es weiter, nach Nazareth. Wo Maria vom Erzengel Gabriel erfahren hat, dass sie schwanger ist. Reisende stellen sich den Ort oft besonders idyllisch vor, mit einer friedlichen, heiteren Ausstrahlung wie Kapernaum und Tabgha am See Genezareth. Doch weit gefehlt. Wir kommen in eine laute  Stadt, mit hupenden Autos in engsten Gassen und mit knappen Parkplätzen. Fortsetzung

 

Nazareth: Fassade der Verkündigungskriche

Zum Youtube Video mit Lydia Ninz in Nazareth

Please like & share:

Bei den Kreuzrittern in Akko

| 25.04.2014 | Reise

Herkules, der griechische Held, leckte hier seine Wunden. Marco Polo hat hier gegessen. Alexander der Große gründete eine Münzproduktion. Ägypter, Syrer, Römer, Araber waren hier. Aber richtig turbulent wurde es erst, als die Kreuzritter eingefallen sind. Die Rede ist von Akko, der Küstenstadt im Norden des heiligen Landes, gleich nach Haifa. Eine lebensfrohe Stadt mit einer blutigen Vergangenheit, geheimnisvoll – mit einem spannenden Untergrundleben. Fortsetzung

 

 

Lydia Ninz in Akko, Israel, im unterirdischen Templertunnel vor den Fresken der Kreuzritter

Zum Youtube Video mit Lydia Ninz in Akko, Israel

Please like & share:

Neuere Artikel »