Per Du mit der wilden Kuh

| 28.08.2014 | Reise

Dass zahme Rinder rot sehen, wenn ihre Kälber bedroht scheinen, hat sich nach den spektakulären Kuh-Attacken auf heimischen Almen überall herumgesprochen. Dass ihre wilden Artgenossen in Amerika – die Bisons – friedlich weiterweiden, wenn die Touristenscharen ihren süßen Nachwuchs knipsen und filmen, wirkt überraschend. Abstand und Respekt vor den Tieren lautet das Patentrezept zum Schutz vor (lebens)bedrohlichen Angriffen der Vierbeiner – auf beiden Seiten des Ozeans. Fortsetzung

 

 

Mutter Bison mit Kalb im Custor Park in den USA

Zum Youtube Video von Lydia Ninz

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren