Tanzen mit dem Teufel

| 10.07.2014 | Rad

Wo dieser Teufel auftaucht, versprüht er gute Laune. Er scherzt, lacht, hüpft, lässt sich fotografieren, ist für jeden Spaß zu haben. Wild fuchtelnd mit seinem Dreizack rennt er den Zuschauern hinterher. Schrecken verbreitet er trotzdem nicht. Vor allem aber feuert  er die Rad-Rennprofis höllisch an: Der Mann im diabolischen Kostüm, der es als Maskottchen der Tour de France zur Weltberühmtheit brachte. Er treibt sein Satanswesen nicht nur in Frankreich, sondern kommt immer wieder auch nach Österreich, etwa jetzt zur Österreich-Rundfahrt.Fortsetzung

 

 

Lydia Ninz tanzt in Kärnten mit Tour-Teufel Didi Senft

Lydia Ninz mit Tour-Teufel Didi Senft. Foto: Helmut Kasper

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren

Alle Kommentare:

  • Tom Woitsch

    11.07.2014 | 8:09 Uhr

    Jetzt wissen wir – der Teufel ist ein “Rad-Freak” ;) Es gibt kaum eine Übertragung von Rennen, wo er nicht auftaucht – eine echte Legende!

    ...................................................