Tag: CO2 Flottenziel

VW: Mit blauem Auge aus Corona?

| 07.04.2020 | Wirtschaft

VW könnte aus der Corona-Krise mit einem blauen Auge davonkommen.  Aus zwei Gründen. Erstens nimmt der gewinnträchtige Konzern in Österreich und Deutschland für die gestoppte Autoproduktion massiv staatliche Hilfe in Anspruch (Kurzarbeit ist ja nichts anderes!). Zweitens wird  VW für das Verfehlen der CO2 Flottenziele heuer 1 bis 1,5 Milliarden weniger Strafe zahlen als die erwarteten 4,5 Mrd. Euro. Schlicht und ergreifend deshalb, in Europa der Autoverkauf einbricht. (Fortsetzung)

vlcsnap-2017-01-19-11h53m50s801

Please like & share:

SUV-Boom eiskalt kalkuliert

| 21.01.2020 | Wirtschaft

Der SUV Boom in den letzten zwei Jahren ist kein Zufall und wird sich heuer verstärkt fortsetzen. Diese Prognose ist nicht gewagt, sondern von  Autokonzernen eiskalt kalkuliert. Drohende Strafen wegen Verfehlung des CO2 Flottenziels sind für Premium-Anbieter wie Volkswagen keine Abschreckung, weil es heuer noch genug Schlupflöcher gibt. Bis 2021, wenn es ernst wird, wollen die Konzerne dicke Gewinnpölster aufbauen –auch mit Hilfe  staatlicher Förderungen. (Fortsetzung)

Kompakt SUV: Tiguan

 

Please like & share:

CO2: Vorerst Extrawurst für Käufer

| 05.02.2017 | Wirtschaft

Die gute Nachricht: Bis inklusive 2019 wird es in Österreich keine automatische Erhöhung der Normverbrauchsabgabe (NoVA) durch die strengere Meßmethode „WLTP“ geben, meldet der ÖAMTC und beruft sich auf eine entsprechende Zusage des Finanzministers. Die schlechte Nachricht: die nach dem VW-Abgasskandal auf September 2017 vorgezogene Verstrengerung der Testmethode durch die EU wird immer mehr zur Farce. Beim CO2 Flottenziel brauchen sich die Autobauer (siehe Video)  ja auch nicht daran halten. (Fortsetzung)

 

Zum Youtube Video

vlcsnap-2017-01-19-11h53m50s801

Please like & share:

Neuer Schwindel bei CO2

| 21.01.2017 | Wirtschaft

Kaum eingeführt, schon ausgehebelt. Das droht der neuen Prüfmethode, die ab September 2017 eigentlich für realitätsnähere Werte für Abgas- und CO2-Emissionen bei neuen Autos  sorgen soll.  Diese strengere Prüfmethode gilt nämlich nur für die Typisierung neuer Autos , aber nicht für das sogenannte „CO2 Flottenziel“ der Autohersteller (siehe auch Video). Auf diese Weise kann die Autoindustrie in Europa Milliarden Euro Strafzahlungen elegant vermeiden. (Fortsetzung)

 

 

 

vlcsnap-2017-01-19-11h53m50s801

 

 

 

 

Zum Youtube Video “Scheinheilig zum Flottenziel”

Please like & share: