Archiv: Februar 2020

VW: Österreich nicht ausgrenzen!

| 15.02.2020 | Wirtschaft

So wie es ausschaut, will Volkswagen nur deutschen Kunden 1.350 bis 6.200 Euro als Vergleich anbieten.  „Wir kämpfen dafür, dass auch Österreicher und Südtiroler zwischen einem Vergleich und Verbleib im Musterfeststellungsverfahren wählen können. Es ist nicht einzusehen, dass VW seine ausländische Kunden dermaßen unfair behandelt“, kritisiert Dr. Peter Kolba, Obmann des Verbraucherschutzvereins (VSV), der 1.100 Österreichern und Südtirolern geholfen hat, bei deutschen der Musterfeststellungsklage mit zu tun. (Fortsetzung)

Peter Kolba, Obmann VSV

Please like & share:

VW brennt wie die Luster

| 06.02.2020 | Wirtschaft

Bei individuellen Klagen, die mit einem Vergleich enden,  zahlt VW „wie die Luster“, sagte Dr. Peter Kolba, Obmann des Verbraucherschutzvereins (VSV)  am Mittwoch in der ORF-TV-Sendung „Konkret“ im Gespräch mit Marvin Wolf.  Zwischen 5.000 und 8.000 Euro sollen sich die Vergleichssummen in Deutschland bewegen, wenn die Kläger ihr Fahrzeug behalten, erfahre ich aus gut informierten Quellen aus Deutschland. Der VSV, bei dem ich im Vorstand mitwirke, bietet VW-Geschädigten an, mit Hilfe von Prozessfinanzierern individuell in Deutschland zu klagen, ohne Risiko und Zusatzkosten (www.klagen-ohne-risiko.at).  (Fortsetzung)

Dr. Peter Kolba im ORF

Please like & share:

Türkis-Grün: Turbo für CO2 starke Autos

| 02.02.2020 | Wirtschaft

Die NoVA wird erst ab 2021 „ökologisiert“, steht nach der Regierungsklausur fest. Damit befeuert Türkis-Grün den Neuwagenkauf im heurigen Jahr und zündet den Turbo speziell für CO2 starke Fahrzeuge. Wer heuer noch einen Verbrenner kauft, kommt jedenfalls günstiger davon. Hinzu kommt, dass ab Oktober 2020 die motorbezogene Versicherungssteuer zusätzlich an den CO2 Ausstoß gekoppelt wird, die jedes Jahr zu zahlen ist. Auch das ist ein Argument,vor allem  CO2 starke Fahrzeuge, möglichst noch v o r Oktober in Betrieb zu nehmen. (Fortsetzung)

Tausende Euro NoVA zahlen

Please like & share: