Mit Joel in der Atacama

| 18.03.2015 | Reise

Wer in der Atacama-Wüste aufwächst, dem wird nichts geschenkt. Ein extremer Wechsel zwischen Kälte und Hitze, dazu Wind und extreme Trockenheit auf 4.000 Meter über dem Meer. Ein Volk, das zwischen Sanddünen, Salzseen, Mondgesteinen und Geysiren Platz zum Leben findet, kann stolz auf sich sein. So wie Joel, unser Touristenführer aus Machuca. Fortsetzung

 

 

Lydia Ninz mit Joel im Mondtal Chile. Foto Helmut Kasper

Lydia Ninz mit Joel im Mondtal Chile. Foto Helmut Kasper

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren

Alle Kommentare:

  • Julia

    18.03.2015 | 23:27 Uhr

    Wunderschön geschrieben ..man bekommt Lust zu reisen :)

    ...................................................