VSV: Erstes Urteil gegen VW

| 17.06.2021 | Wirtschaft

Es geht also doch.  Ein Burgenländer hat das Verfahren gegen VW vor dem Landgericht Braunschweig gewonnen und für seinen zehn Jahre alten Passat einen Schadenersatz von 9.639,34 Euro erstritten “Das sind 1.500 Euro über dem Marktwert”, freut sich Dr. Peter Kolba vom Verbraucherschutzverein (VSV), der mit Hilfe eines Prozessfinanzieres dieses rechtskräftiges erwirkt hat. Das Pikante: Der nun erfolgreiche Österreicher war – ebenso wie alle Ausländer – von VW vom deutschen Vergleich infolge des Musterfeststellungsverfahren ausgeschlossen worden, sodass eine individuelle Klage notwendig wurde. “Wir gehen davon aus, dass alle anderen 500 anhängigen Verfahren ebenfalls gewonnen werden, da die Sachverhalte weitgehend gleich und das Gericht dasselbe sind“, so Dr. Kolba (Fortsetzung)

Dr. Peter Kolba, VSV

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren