Schüler: Dreht Köstingers CO2 Schwindel ab

| 18.03.2019 | Wirtschaft

Autokäufer, die ausgestellte Autos miteinander vergleichen wollen, werden so völlig in die Irre geführt. Denn gleichzeitig mit dem CO2 Ausstoß wird auch beim Spritverbrauch kräftig gelogen: 133 Gramm bedeuten einen Normverbrauch von 4,8 Liter. Bei 167 Gramm sind es 6 Liter, ein Viertel mehr! Das geht ins Geld, wie der Verbraucherschutzverein, dem ich angehöre, schon öfters kritisiert hat.

Begründet wird diese falsche Etikettierung, die Köstinger seit 15. November 2018 per Verordnung vorschreibt, damit: bis Ende 2019 wird für die  NoVA (die bei Neuwagen anfällt) noch die viel niedrigeren und völlig realitätsfremden CO2 Werte nach dem alten Prüfzyklus (NEFZ) genommen und nicht die viel realitätsnäheren Meßwerte nach dem neuen Prüfzyklus (WLTP), der seit 1. September 2018 gilt. Also sollen auch die alten CO2 Werte an den Autos affichiert werden. Soweit die Logik der Frau Minister.

In Realität lief es allerdings ganz  anders. Trotz dieses Versprechens explodieren seit September die NoVA-Einnahmen des Finanzministers, obwohl die Autoverkäufe rückläufig sind. Offensichtlich halten sich weder die Regierung noch die Branche an das Versprechen, die NoVA durch Umstieg auf den neuen Prüfzyklus nicht wesentlich zu erhöhen!

Den Autokäufern werden – von Amts wegen! – daher völlig realitätsfremde Spritverbräuche vorgegaukelt. Wer jetzt einwendet, wenn alle Werte falsch sind, könne man ja auch wieder sehen, welches Auto –relativ gesehen –  am CO2 sparsamsten fährt, irrt. Denn die verschiedenen Automarken haben bei der Zyklusumstellung völlig verschiedene Sprünge hingelegt (siehe: Blog Beitrag) Der Tango-Salto zwischen altem und neuen Prüfzyklus fiel bei Audi am stärksten aus (+34,1%), gefolgt von BMW und Toyota (31,9%) sowie Ford und Volvo mit 29%. Volkswagen liegt im Mittelfeld. Auch bei den einzelnen Modellen gab es höchst unterschiedliche Ergebnisse.

Ein nützlicher Tipp: Unter www.autoverbrauch.at kann man sich einzelne Marken und Modelle anschauen und die CO2 und Verbrauchswerte nach NEFZ und WLTP vergleichen (rechts oben auf der Seite kann man die Einstellungen zwischen NEFZ und WLTP variieren). Offensichtlich ist die Branche hier offener als die Frau Umweltministerin.

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren