Nachrüstungen für Hofer kein Thema

| 10.10.2018 | Wirtschaft

 

Was umweltmäßig in Österreich abgeht, ist kaum zu packen, sowohl bei den gesundheitsgefährdenden Abgasen (Stickstoffoxid) als auch bei den Treibhausgasen (CO2). Das fängt an bei manchen Medien am, die das Treibhausgas CO2 immer noch fälschlicherweise als „Abgas“ bezeichnen und Stickoxid mit Treibhausgas verwechseln!

In Deutschland gibt es wegen zu hoher Abgasemissionen (Stickstoffoxid) ganz konkrete Fahrverbote in wichtigen Städten wie Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und Berlin. Betroffen sich nicht nur die „alten“ Dieselstinker, sondern auch modernere Dieselfahrzeuge der Abgasnorm Euro 5. Diese Autos sind erst 3 oder 8 Jahre alt! Die einzige Möglichkeit, die Gesundheit der Menschen zu verbessern und den drohenden Preisverfall dieser Autos zu stoppen, sind Hardware-Nachrüstungen – allerdings nur dort, wo sie technisch sinnvoll sind.

Richtigerweise wird es solche Nachrüstungen Deutschland auch geben, wenngleich noch offen ist, in welchen Regionen und auf wessen Kosten. Klarerweise sollen jene dafür zahlen, die vorher getrickst haben! Fakt ist, dass es Nachrüstlösungen gibt, die zwischen 1.200 und 2.000 Euro kosten (Herstellerkosten) und nicht eine horrende Summe von 11.000 Euro. Fakt ist, dass es eigene Anbieter dafür gibt, die solche Nachrüstungen professionell bewerkstelligen können.

In Österreich gibt es knapp 900.000 Dieselautos der Abgasnorm 5. In Deutschland sind es 5,8 Millionen! Im Vergleich zu Deutschland ist Österreich also stärker betroffen. Üblicherweise ist in Deutschland alles 10 Mal größer als bei uns. Würden dieser sog. „Faktor 10“ zählen, müsste Deutschland 9 Millionen Dieselautos der Abgasnorm Euro 5 haben.

Es gibt kein einziges Argument dagegen, nicht auch für Österreich solche Nachrüstlösungen zu verlangen. Weder sind bei uns die Autos sauberer als in Deutschland, noch sind wir als Österreicher im Prinzip gesünder als unsere deutsche Nachbarn. Der einzige Unterschied ist: Dort haben Umweltverbände das Recht zu Verbandsklagen – bei uns hingegen nicht. (Dazu auch meine Kommentar im Standard) Ohne rechtliche Schritte, wäre auch in Deutschland in Sachen Gesundheit und Umweltschutz nichts weiter gegangen.

Daher kann in punkto Nachrüstung auch hierzulande nicht das letzte Wort gesprochen sein. Alibipolitik allein wird unsere Gesundheit und unseren Wohlstand nicht retten.

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren