VW Skandal: Keine Schubumkehr

| 17.12.2017 | Wirtschaft

Keine Schubumkehr können sich Betroffene des VW-Skandals von der neuen Regierung erwarten. Kein Wort steht im Regierungsprogramm über effiziente Sammelklagen oder strengere Abgaskontrollen. Steuerfragen rund um Autos bleiben völlig im Nebel, außer, dass Schwarz-Blau jetzt wieder einmal Biotreibstoffe forcieren und  frühere Proteste („Tank gegen Teller“)wohl neu beleben wird. Der Konsumentenschutz ist ein Stiefkind, dem nur neun Zeilen gewidmet werden – in diesem 182 Seiten starken Konvolut.(Fortsetzung)

Alles bleibt gleich

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren