VW: Braunschweig übernehmen!

| 13.11.2016 | Wirtschaft

Heiße News von Bernt Koschuh (Ö1, Mittagjournal): Die österreichische Wirtschafts-und Korruptions-Staatsanwaltschaft (KWStA) überlässt die strafrechtlichen Ermittlungen gegen VW ihren deutschen Kollegen, der Staatsanwaltschaft in Braunschweig. „Wichtig ist, dass das strafrechtliche Verfahren selbst in Wien bleibt. Zudem möchten wir im Wege einer Eingabe sicherstellen, dass österreichspezifische Ermittlungen weiterhin in Wien stattfinden“, kündigt Mag. Ulrike Wolf von Verein für Konsumenteninformation (VKI) auf meine Anfrage an. Als Betroffene sehe ich das mit einem lachenden und einem weinenden Auge (Fortsetzung)

 

 

Mag. Wolf_Ulrike, Fotocredit VKI

 

 

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren

Alle Kommentare:

  • Peter

    15.11.2016 | 16:42 Uhr

    Halo Frau Ninz

    Ich bin sozial psychiatrische Krankenfleger und eine meiner Klienten hat mir gefragt ihm zur Seat dealer wegen der software uumbau zu begleiten…

    Gibt es Etwas worauf wir achten sollten… darf/muss mann etwas unterschreiben

    Liebe Grüßen,

    Peter Vlutters

    (bitte verzeih mir mein Deutsch ich eein Kaßkopf und lebe in Tirol. Ich habe wegen meine Ausbildung zur DGKP/s (Quereinsteiger leider noch zeit für ein Deutsch-Auffrischkurs gefunden

    ...................................................