VW: Richtungsweisendes Urteil

| 06.11.2016 | Wirtschaft

In Linz beginnts. Zuerst im Juni, jetzt im Oktober.  Im Juni hatte ein VW-Opfer ein Verfahren gegen einen VW-Händler gewonnen (noch nicht rechtskräftig), der ihm den manipulierten Tiguan zurückkaufen muss.  Im Oktober hat das Oberlandesgericht (OLG) Linz nun in einem anderen Fall  entschieden , dass österreichische Gerichte sehr wohl für internationale Klagen gegen VW Wolfsburg zuständig sind. „Ein richtungsweisenden Urteil“, freut sich Rechtsanwalt Michael Poduschka, der beide VW-Opfer vertritt. (Fortsetzung)

 

 

Mag. Michael Poduschka, Copyright Poduschka

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren