VW Skandal: Hoffnung Strafrecht

| 02.10.2016 | Wirtschaft

Während VW Opfer in den USA mit üppigen Vergleichsangeboten rechnen können, sind die Verbraucher in Europa immer mehr auf das Strafrecht angewiesen, so auch in Österreich. Bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKSTA) sind derzeit  vier strafrechtliche Anzeigen gebündelt: Sowohl Rechtsanwalt Michael Poduschka, Rechtsanwalt Andreas Kaufmann aus der Steiermark als auch der Verein für Konsumenteninformation (VKI) haben Anzeigen im Namen von betrogenen VW-Käufern eingebracht. Ermittelt wird  wegen schweren Betrugs. (Fortsetzung)

 

 

Mag. Michael Poduschka, Copyright Poduschka

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren