Mut statt Wut – Gigaliner

| 04.05.2014 | Verkehr

In der EU braucht es mehr Mut und weniger Wut. Das tut gut – ihr und uns allen. Ein Paradebeispiel dafür, dass unsinnige EU-Projekte sehr wohl gekippt werden können, sind die Gigaliner. Besser gesagt, die Ablehnung dieser Riesen-Lkw durch das Europäische Parlament. Sie bleiben vorerst dort, wo sie sind und werden nicht grenzüberschreitend losgelassen. Ein schöner Etappensieg für alle, die Widerstand geleistet haben: entschlossen und geschlossen. Österreich darf aufatmen. Fortsetzung

 

 

Megatrucks oder Gigaliner

Die Abgeordneten zum Europaparlament haben die Gigaliner ausgebremst

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren

Alle Kommentare:

  • Tom Woitsch

    04.05.2014 | 20:45 Uhr

    Kostenfaktor, Sicherheit und wir mittendrin, statt nur dabei… na das wäre etwas geworden! Ich bin für unser aller und der Sicherheit meiner eignen Familie froh, dass wir auf der Straße nicht solchen Ungetümen begegnen müssen :)

    ...................................................

  • Dannyexpef

    03.06.2017 | 14:24 Uhr

    Attention Required! | Cloudflare
    Attention Required! !..

    ...................................................