Panama Papers stärken Journalismus

| 17.04.2016 | Wirtschaft

Mit den „Panama Papers“ hat der Journalismus weltweit kräftig  gepunktet: 400 Journalistinnen und Journalisten aus 80 Staaten haben ein Jahr lang brisante Daten ausgewertet, die ursprünglich zwei deutschen Journalisten der Süddeutschen Zeitung zugespielt worden sind. Die Daten der Briefkasten-Beschaffungsfirma „Mossack Fonseca“ in Panama haben bereits Politiker zum Rücktritt und Weltstars, Superreiche, Kriminelle und Steuerhinterzieher ordentlich ins Schwitzen gebracht. Das ist aber erst ein Anfang. (Fortsetzung)

 

 

Panama Papers, KiepenheuerWitsch

Please like & share:

Tags:

Seiten: 1 2

Beitrag kommentieren